Falschgeldschulung der Deutschen Bundesbank: Echtes Geld oder Falsifikat?

Über diese Frage wurde in den letzten Tagen in unseren Einzelhandelsklassen im ersten Lehrjahr ausgiebig diskutiert.

FÜHLEN – SEHEN – KIPPEN: mit diesen drei Schritten wurden 12 Geldbündel mit je 7 Geldscheinen anhand vieler Merkmale geprüft: Welcher der 200€ oder 50€ Scheine ist echt und welcher eine Fälschung (Falsifikat)?

Dank Andreas Hanner von der Deutschen Bundesbank sind nun Begriffe wie „Serie I+II“, „Wasserzeichen“, „Hell-/Dunkeleffekt“, „Smaragdzahl“ oder „Durchsichtsfenster“ keine Fremdwörter mehr.

Sollte ein Falsifikat an der Kasse oder im eigenen Geldbeutel auftauchen, können die Schülerinnen und Schüler dies nun sicher erkennen und richtig handeln.

Vielen Dank an Andreas Hanner für die anschauliche Vermittlung der Merkmale zur Erkennung von Falschgeld!

Kommentare sind abgeschaltet.